Die Spinnstube: Darstellung einer mittelalterlicher Handwerkstechnik
Vorführungen für Museen, mittelalterliche & historischeMärkte, Schulen, Firmenfeste und andere historische Events
Spinnen mit der Handspindel                  Zurück

Ich führe die verschiedenen Schritte der Woll-, Flachs, Seiden- und Baumwollverarbeitung vor. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Wollspinnerei.

Wer Lust hat, selber spinnert zu sein oder sich zu verhaspeln, ist herzlich willkommen. Ob alter Knacker oder den Schicksalsfaden spinnende Norne, für jede/n habe ich eine Geschichte dabei. Und auch die Kinder kommen mit den Fragen nach Dornröschen und Frau Holle nicht zu kurz.

Die gewaschene Rohwolle wird kardiert und mit der Handspindel, dem Spindelrad oder dem Spinnrad zum Faden versponnen. Dieser wird verzwirnt und anschließend gehaspelt. Mit dem fertigen Garn zeige ich die Nadelbindung, eine Nähtechnik des 12. Jahrhunderts, die einen Vorläufer des Strickens und Häkelns darstellt.Oder auch die Weberei am mittelalterlichen Gewichtewebstuhl.Alle Arbeitsschritte werden erklärt, interessierte BesucherInnen können alle Techniken selber ausprobieren.
Spinnen mit dem Spindelrad                              Zurück
Anforderungen für eine historische Darstellung und Termine der nächsten Vorführungen

Rohmaterialien, handgesponnene Wolle, handgestrickte Socken und Schals sind auf Anfrage auch zu verkaufen
                                                                    email